Mac OS X Lion auf Intel Core i7 Ivy Bridge-Chip getestet, läuft reibungslos

Einem Bericht zufolge wurde der noch unveröffentlichte Intel Core i7 Ivy Bridge-Chip auf einer modifizierten Version von OS X Lion getestet. Und laut verschiedenen Benchmark-Tests und deren Scores läuft die OS-Umgebung auf dem kommenden Intel-Chip sehr flüssig. Dies ist wahrscheinlich ein Hinweis darauf, wie gut die beiden zusammenpassen könnten, sollte Apple sich entscheiden, den Chip in seinen Mac-Modellen der nächsten Generation zu verwenden.


Der Test wurde durchgeführt mit einem Z77-Motherboard und die Ergebnisse zeigten, dass OS X Lion ziemlich gut auf dem Chip läuft. Da die Standardversion von OS X Lion 10.7.3 ein direktes Booten auf dem neuen Chip nicht unterstützt hätte, modifizierten die Tester vor den Tests den Boot-Kernel.

Die durchgeführten Benchmark-Tests haben die Leistung des Prozessors gemessen und auch, wie gut die HD Graphics 4000 von Inte auf einem Mac-Rechner abschneiden würde. Laut den Testergebnissen verdiente diese 'Hackintosh'-Maschine 13.453 auf der Geekbench und 20.250 für die Gleitkomma-Leistung. Im Test kam ein Quad-Core-Prozessor mit 8 GB 2400 MHz DDR3-RAM zum Einsatz.

Der Test, obwohl inoffiziell und von einigen anonymen Entwicklern, ist ziemlich bedeutsam, da Apple plant, in den kommenden Tagen Ivy Bridge-basierte Macs auf den Markt zu bringen. Gerüchte besagen, dass die überarbeitete, schlankere MacBook Pros werden dieselben Ivy-Bridge-Prozessoren verwenden. Ein neues 15-Zoll-Modell des MacBook Pro soll als Intel i5- und i7-Ivy-Bridge-CPU-Varianten angeboten werden.

[ttjad keyword = ”mac”]

Das könnte dir auch gefallen
de_DEGerman