Die US-Luftwaffe testet Google Glass für den Einsatz auf dem Schlachtfeld

Die US-Streitkräfte sind in der Regel die ersten Nutzer vieler der wichtigsten und bedeutendsten technologischen Innovationen. Das gleiche gilt jetzt für Google Brille die derzeit im Beta-Test von der Luftwaffe für einen möglichen Einsatz auf dem Schlachtfeld.


Air Force-Dummy mit Google Glass

Glas ist in den Händen einer der renommiertesten Forschungsgruppen der US Air Force. Namens BATMAN, welches dafür steht Battlefield Air Targeting Man-Aided (K)Wissen, diese Gruppe umfasst Soldaten, Zivilisten und Verhaltens- und Technologiewissenschaftler. Es ist eine vielseitige Mischung und ist ein Teil der 711. Human Performance Wing der US-Luftwaffe.

Obwohl Glas als Produkt noch in den Kinderschuhen steckt, scheint es den Leuten von BATMAN zu gefallen. Zu den wichtigsten Funktionen, die sie für nützlich halten, gehören die Möglichkeit, Daten sofort abzurufen, und die Tatsache, dass das Tragen von Glass keine blinden Flecken für den Benutzer erzeugt.

In ihrem Kommentar zu ihrer Entscheidung, einen Betatest für Google Glass durchzuführen, geben die Mitglieder von BATMAN bekannt, dass sie keine Zusammenarbeit mit hatten Google als sie die Glaseinheiten erhielten. Die Gruppe erhielt insgesamt zwei Glass-Einheiten, die jeweils $1.500 kosteten, was dem Aktienkurs für die Explorer-Edition entspricht. Interessanterweise versucht BATMAN auch, die Android Plattform, um eine bessere und maßgeschneiderte Version für Glass zu erstellen, die für die Air Force nützlicher sein wird.

Letztlich hofft das Team, dass Glass bei Such- und Rettungseinsätzen, Kampfszenarien sowie bei Versorgungsmissionen helfen kann. Um die Dinge klarzustellen, hat Google schnell offiziell erklärt, dass es keine Arbeitsbeziehung mit der US-Luftwaffe unterhält. Das Unternehmen erklärte weiter: „Das Glass Explorer-Programm umfasst Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, einschließlich Ärzten, Feuerwehrleuten und Eltern. Jeder kann sich als Glass Explorer bewerben, sofern er oder sie in den USA ansässig und über 18 Jahre alt ist.“

Die US-Streitkräfte haben ihre Aufmerksamkeit zunehmend von normaler technischer Ausrüstung auf intelligente Geräte wie z Smartphones, Tablets und jetzt intelligente Brillen. Dies ist synchron mit dem Rest der Welt, der ebenfalls Fieber bekommt. Angesichts des Trends ist davon auszugehen, dass die Rolle von Smart Devices in Gefechtsszenarien in den kommenden Tagen entscheidend sein wird.

Höflichkeit: VentureBeat

[ttjad keyword = ”ipad”]

Das könnte dir auch gefallen
de_DEGerman